Wie wählt man die richtige professionelle Pelletmaschine für seine Holzpellets?

Der Preis für Holzpellets steigt immer weiter an. Daher haben sich mehrere Nutzer auf elektrische Heizkörper verlegt. Diese sind jedoch zu energieintensiv. Um den Winter gemütlich zu verbringen und gleichzeitig Geld zu sparen, können Sie Ihre Pellets selbst herstellen. Dazu müssen Sie eine professionelle Pelletmaschine kaufen.

Mithilfe einer gut durchdachten Kaufberatung und eines Vergleichs entscheiden Sie sich für eine professionelle Pelletmaschine, die eine effiziente Verarbeitung von Materialien wie Sägemehl zu hochwertigen Pellets garantiert.

Pelletpresse Traktor

Unsere Auswahl an professionellen Pelletmaschinen 2024

Eine professionelle Pelletpresse, worum handelt es sich dabei?

Eine professionelle Pelletmaschine ist ein Gerät, das speziell für die Herstellung von Brennstoffen entwickelt wurde. Sie wird auch verwendet, um landwirtschaftliche Abfälle zu Pellets oder Briketts zu verarbeiten. Sie besteht aus einem Elektro- oder Verbrennungsmotor und verfügt über Presswalzen, eine Presskammer sowie ein Zuführsystem.

Eine professionelle Pelletpresse bietet Ihnen die Möglichkeit, individuelle Pellets herzustellen. Sie erweist sich als praktischer, um qualitativ hochwertige Pellets ohne Zusatzstoffe herzustellen. Mit diesem Gerät können Sie die Biomasse aus Ihrem Betrieb wiederverwerten, um eine leistungsfähige und wirtschaftliche Energiequelle zu nutzen. Diese Maschine ist einfach zu bedienen. Da sie mit Rädern ausgestattet ist, lässt sie sich auch einfach bewegen.

Wie funktioniert eine professionelle Pelletmaschine?

Es ist wichtig, die Maschine mit den Rohstoffen zu füllen, um Pellets zu bilden. Diese werden in die Presskammer geschickt, um von Presswalzen zusammengepresst zu werden. Anschließend werden die Pellets in einen Trichter ausgestoßen und in ein Silo geleitet. Die so gewonnenen Pellets müssen Sie nur noch lagern. Sie sind auch bereit, um Heizkessel und Öfen zu befeuern.

In eine professionelle Pelletpresse können Sie verschiedene Materialien einfüllen. Wenn Sie Pellets zum Heizen herstellen wollen, empfiehlt es sich, Pflanzenhäcksel oder Sägewerksrückstände zu verwenden. Wer Pellets zur Ernährung herstellen möchte, sollte sich am besten von einem Tierfutterspezialisten beraten lassen. In der Regel enthalten die Pellets für diese Getreide wie Hafer, Heu sowie Mais. Um Ihre Kulturen zu erweitern, können Sie mit der Pelletmaschine auch Düngerstäbchen herstellen. Diese werden aus tierischen Ausscheidungen hergestellt.

Welche Art von professioneller Pelletmaschine sollten Sie wählen?

Pelletpressen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie sollten diejenige auswählen, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

Pelletmaschinen für Privatpersonen

Elektrische Pelletmaschinen eignen sich für den Hausgebrauch. Sie ist eine interessante Option, wenn Sie Ihre eigenen Brennstoffe herstellen möchten. Dieses Gerät ist praktischer für Nutzer, die es nur gelegentlich verwenden müssen. Seine Funktionen sind jedoch begrenzt.

Die Traktor-Pelletpresse

Diese Presse wird von einer externen Energiequelle wie einer Hammermühle oder einer Kettensäge angetrieben. Sie wird auf einem Bauernhof oder in einem Haus aufgestellt. Durch die Verwendung dieses Modells können Sie große Mengen an Pellets gewinnen. Die Pelletpresse Traktor ist auch ideal für Privatpersonen, die auf der Suche nach Produkten von guter Qualität sind.

Die professionelle Pelletpresse

Die professionelle Pelletpresse kann mit einem Elektro- oder Verbrennungsmotor betrieben werden. Sie richtet sich hauptsächlich an Unternehmen und auch an Privatpersonen, die auf der Suche nach einem leistungsstarken und zuverlässigen Gerät sind. Die professionelle elektrische Pelletpresse kann je nach Stromlast dreiphasig oder einphasig sein. Die dreiphasige Version bietet eine Leistung von bis zu 10 PS. Das einphasige Modell hingegen ist auf eine Leistung von 3 PS beschränkt. Es kann an Ihrer Haushaltssteckdose verwendet werden. Für eine intensive Nutzung sollten Sie jedoch eine thermische Pelletmaschine wählen. Ausgestattet mit einer überlegenen Leistung ist sie für ihre Langlebigkeit und Zuverlässigkeit bekannt. Da sie autonom arbeitet, liefert sie auch eine hohe Leistung.

Erstellen von Pellets mit einer professionellen Pelletmaschine

Wie hoch ist der Preis einer professionellen Pelletpresse?

Der Preis für eine professionelle Pelletpresse liegt zwischen 1000 Euro und 12.000 Euro. Natürlich variiert der Preis je nach Qualität und Leistung des Geräts. Modelle, die für den Hausgebrauch bestimmt sind, sind am günstigsten in der Anschaffung. Allerdings können sie keine großen Mengen an Pellets produzieren. Für den professionellen Einsatz ist eine thermische Pelletmaschine oder ein elektrisches Dreiphasenmodell immer noch die beste Wahl. Diese Geräte sind jedoch relativ teuer.

Welche Kriterien sind bei der Auswahl einer professionellen Pelletmaschine zu beachten?

Es ist entscheidend, die Pelletiermaschine zu wählen, die Ihrem Budget und Ihren Bedürfnissen entspricht. Hier sind die Kriterien, die Sie bei der Auswahl des richtigen Geräts berücksichtigen sollten.

Die Stundenleistung des Pelletierers

Sie sollten im Vorfeld Ihren Bedarf an Pellets festlegen. So können Sie das Gerät mit der passenden Stundenleistung auswählen. In der Regel benötigen Privatpersonen etwa zwei Tonnen Heizpellets pro Jahr. Der semiprofessionelle Pelletierer kann durchschnittlich 50 kg pro Stunde herstellen. Das Profimodell kann bis zu 120 kg Pellets pro Stunde herstellen.

Das Gewicht

Es ist ratsam, eine handliche professionelle Pelletmaschine zu wählen. Damit sie problemlos gelagert werden kann, sollte sie nicht zu sperrig sein. Um die richtige Wahl zu treffen, sollten Sie den Platz berücksichtigen, den Sie für die Aufstellung des Pelletierers zur Verfügung haben. Was das Gewicht betrifft, so kann dieses bis zu 180 kg betragen. Um die Maschine leicht manövrieren zu können, sollten Sie den Radtyp genau überprüfen.

Der Durchmesser des Siebs

Der Siebdurchmesser stellt den Enddurchmesser Ihres Pellets dar. Er liegt zwischen 4 und 8 mm. Im Hinblick auf die Herstellung von Heizpellets sollten Sie Siebe mit einem Durchmesser von mindestens 6 mm bevorzugen. Für Düngemittel und Tierfutter sollten Sie sich für das kleinste Sieb entscheiden, das 4 mm beträgt.

Wie pflegt man seine Pelletmaschine?

Damit Ihre Pelletmaschine länger hält und ihre Aufgaben richtig erfüllen kann, ist eine gute Pflege notwendig. Es ist ratsam, die Presse nach jedem Gebrauch zu reinigen. Dadurch werden Rückstände entfernt und die Ansammlung von Material verringert. Wenn Sie Ihren Granulator reinigen, achten Sie darauf, die Maschinenteile auf mögliche Brüche zu untersuchen. Stellen Sie die Maschine an einen sauberen und stabilen Ort.

Wichtig ist auch, dass Sie die Maschine regelmäßig schmieren und fetten. Denn die Pelletmaschine ist hohen Temperaturen und hohem Druck ausgesetzt. Um ihre Lebensdauer zu verlängern, sollten Sie diese Arbeiten mindestens alle drei Monate durchführen. Dadurch wird auch sichergestellt, dass der Pelletierer effizient arbeitet. Wenn Sie eine thermische Pelletmaschine verwenden, sollten Sie vor jedem Gebrauch den Ölstand überprüfen. Bei einem Defekt sollten Sie die Dienste eines Fachmanns in Anspruch nehmen, der die Reparaturen durchführt. Falls nötig, kann er beschädigte Teile austauschen.

Wie benutzt man eine professionelle Pelletpresse?

Die Verwendung einer professionellen Pelletpresse ist relativ einfach. Bereiten Sie zunächst die Rohstoffe für die Herstellung von Pellets vor. Schließen Sie Ihre Maschine dann an eine Stromquelle an. Schalten Sie sie durch Drücken des ON-Knopfes ein. Der Motor wird allmählich anlaufen und die Matrize beginnt sich zu drehen. Installieren Sie den Behälter unter der Rutsche und geben Sie dann nach und nach die Pelletmischung in das Auswurfloch. Wenn Sie eine große Menge auf einmal einfüllen, kann dies zu einer Verstopfung der Matrize führen.

Dieses Verfahren sollten Sie so lange durchführen, bis das Rohmaterial gut vorbereitet und vollständig verarbeitet ist. Wenn Sie fertig sind, drücken Sie die OFF-Taste, um den Granulator auszuschalten. Trennen Sie ihn von der Stromversorgung. Während des gesamten Pressvorgangs der Pellets sollten Sie es vermeiden, die Pelletpresse plötzlich abzuschalten. Verwenden Sie schließlich einen vollkommen sauberen Sack, um Ihre Pellets zu lagern.

Die Wahl einer professionellen Pelletieranlage ist entscheidend für eine qualitativ hochwertige Herstellung und eine effiziente Produktion. Eine komplette Pelletieranlage besteht aus verschiedenen Geräten, darunter ein Schredder, der das Rohmaterial – wie Sägemehl und Späne – in eine feine, für die Pelletierung geeignete Körnung zerkleinert.

Der Vorteil dieser Maschinen liegt in ihrer Fähigkeit, eine breite Palette von Materialien in hochwertiges Granulat zu verwandeln. Ein weiterer bemerkenswerter Vorteil ist ihre Fähigkeit, Sägemehl und Späne zu verarbeiten, die als Nebenprodukte in vielen Holzindustrien üblicherweise anfallen.

Diesen Artikel teilen

Nach oben scrollen